UNTERSUCHUNGEN | EKG

Das Elektrokardiogramm, zu deutsch auch die "Herzspannungskurve", bietet wichtige Aufschlüsse über die Gesamtbefindlichkeit eines Tieres. Mittels EKG lassen sich vielfältige und genaue Aussagen über Zustand und Gesundheit des Herzens machen. Die Aufzeichnung auf Papier oder über den Bildschirm ist in der Tierklinik Egelsbach auch als Belastungs-, Ruhe- und Langzeit-EKG problemlos möglich. Das Herz ist ein großer Muskel, der über elektrische Impulse, die über ein Erregungsleitungssystem auf das gesamte Organ übertragen werden, zum "Schlagen" gebracht wird. Diese Impulse können über die Körperoberfläche abgeleitet werden. Ist der Verlauf der Erregungsleitung durch z. B. Vergrößerung des Herzen oder Verdickung der Muskelschicht gestört, verändert sich dementsprechend die Kurve des EKGs, und wir können aufgrund dessen auf mögliche Erkrankungen des Herzen schließen und notwendige Therapien einleiten.
 
Wann führen wir ein EKG durch?
 
Ein EKG erstellen wir immer dann, wenn ein begründeter Verdacht auf eine Herzerkrankung vorliegt. Über diese Form der Herzdiagnostik ist eine rasche Abklärung derartiger Sachverhalte gewährleistet.
 
Wie läuft die Untersuchung ab?
 
Für diese Untersuchung muss Ihr Tier nur kurze Zeit ruhig auf der rechten Seite liegen. Es werden die Elektroden zur Ableitung der Signale angebracht. Dann wird das EKG geschrieben.
Das Ergebnis besprechen wir gleich nach der Auswertung mit Ihnen.